- - -

PrintPeter · Nov 20 2017

Wer ist denn dieser LinkedIn überhaupt?

Lina ist 22 Jahre alt, kommt aus Berlin und studiert BWL. Sie verbringt sehr viel Zeit auf Social Media-Plattformen, wie Facebook und Instagram und hat auf diesen auch eine vierstellige Zahl an Freunden und Followern aufzuweisen. Nicht schlecht! Doch wie sieht es mit Lina’s LinkedIn Account aus? Wir haben es uns genauer angesehen und man kann sagen, dass ein Artikel im Web über das Knacken von Haselnüssen informationsreicher ist als Lina’s Profil auf LinkedIn. Sie hat weder ein Profilbild, noch irgendeinen Kontakt in ihrem Netzwerk. Lina existiert quasi gar nicht auf LinkedIn – doch woran liegt das?

“Ich weiß nicht so recht, was ich dort machen soll und wofür es gut ist!”, meint sie. Anstatt sich für schlappe 8.99 Euro das “LinkedIn für Dummies” bei Amazon zu kaufen, erklären wir Lina und dir da draußen kostenlos, wie das Netzwerk dir zu Gute kommen kann. Ihr könnt euch später bedanken!

#hardfact

2003 wurde das Netzwerk im kalifornischen Mountain View von Reid Hoffman  und den  Gründungsmitgliedern von PayPal und Social.net gegründet. Seitdem gehört LinkedIn zu den 20 weltweit am meistbesuchten Internetseiten. Kein Wunder, dass das Unternehmen von Microsoft für unglaubliche 26,2 Milliarden Dollar gekauft wurde.

 

Als Student ein LinkedIn Profil einzurichten, kann große Vorteile für Jobsuche und Beruf bringen. Fast jeder hat sich mal provisorisch auf der Plattform angemeldet, die Bestätigungsmail in seinem Email Account freigeschaltet und sein Profil seitdem einstauben lassen. Aber: LinkedIn ist dein professioneller Lebenslauf, bei dem du deine Berufserfahrung, Ausbildung, Fähigkeiten und Interessen angibst. Statistiken zeigen, dass 9 von 10 Bewerbern von Unternehmen auf LinkedIn gesucht werden, um das Profil anzuschauen und sich einen Überblick deines CV’s zu verschaffen. Umso nötiger ist es also auch dein persönliches Aushängeschild in der Berufswelt aufzupolieren. Die Zeit, in der du alleine auf Unternehmen zugehst und dich bewirbst, ist vorbei. Immer mehr Recruiter und Headhunter machen sich auf die Jagd nach neuem, qualifiziertem Personal für ihr Unternehmen und können dich somit auf diesem Wege direkt kontaktieren und ihr Unternehmen bewerben.     

Ganz easy –  Das sind die wichtigsten Tipps!

• Sei sorgfältig mit den Angaben auf deinem Profil und lasse keine Kategorie aus. Recruiter können mit unvollständigen Profilen nicht viel anfangen. Je mehr du über deine berufliche Laufbahn und deine Kenntnisse Preis gibst, umso besser. Am besten machst du alle Angaben auf Englisch, somit bist du auch für internationale Unternehmen interessant. 


• Bitte nimm nicht das Bild von deiner letzten Selfie Session als Profilbild. Schnapp dir ein nettes Oberteil und stell dich vor einen neutralen Hintergrund und bitte jemanden ein seriöses Foto von dir zu schießen. IPhone Kamera passt schon, keine Sorge!


• Vernetz dich mit möglichst vielen Leuten: Alten Kollegen, Kommilitonen, Professoren etc. und baue ein Netzwerk von Kontakten auf. Du weißt nie, welcher dieser Leute andere Kontakte hat, die für dich hilfreich sein können. 


• Mache regelmäßige Updates, füge neue Meilensteine in deiner Karrierelaufbahn hinzu und share und like Beiträge, die dich interessieren. Es macht einen guten Eindruck, wenn man sieht, dass du aktiv auf deinem Profil bist.

#funfact

In Amerika gibt es sogar Kurse in der Universität, die LinkedIn thematisieren und die Studenten professionell an das Netzwerk heranführen.

Mit PrintPeter und LinkedIn auf der Überholspur! PrintPeter schenkt dir ein Jahr lang einen Premium LinkedIn Account! Mit deinem Premium Account kannst du LinkedIn Mitglieder kontaktieren, ohne mit Ihnen vernetzt zu sein, kriegst tolle Jobangebote vorgeschlagen, kannst mit dem Profil Organizer interessante Profile speichern und wirst internen LinkedIn Mitgliedern als Kontakt vorgeschlagen. Finde jetzt spannende Jobs und spare dir 99 Euro für deine einjährige Premium-Mitgliedschaft! Jetzt mit deiner Hochschuladresse auf www.printpeter.de anmelden und Gutscheincode absahnen. Die richtigen Tipps für dein perfektes Profil hast du ja schon. Und liebe Lina, wir kommen wieder und nehmen dein Profil ganz besonders unter die Lupe!

Euer PrintPeter

ZurückZURÜCK