- - -

PrintPeter · Apr 21 2017

Lernen & Chill anstatt Netflix & Chill? – Das Phänomen “Online Lernen”

   

 

Jeder Student kennt es – Man geht vorbildlich in die Uni, setzt sich in die Vorlesung und lauscht seinem Professor, der in einer Tour durch die Folien hetzt. Am Ende hat man den Stoff leider immer noch nicht verstanden, da man die meiste Zeit der Vorlesung eh online abgehangen hat. Wenn die Klausurenphase näher rückt, ist das Geschrei groß und es heißt also Aufarbeiten, Zusammenfassen und Verstehen. Gibt es einen Notfallplan oder wie kommt man aus dem Chaos wieder raus? Das Netz ist auch dabei ein Freund und Helfer! Studenten verbringen nun mal den Großteil ihrer Zeit online, nicht wahr? Es wird im Internet gesurft, Musik gehört, die nächste Reise gebucht und vieles mehr. Warum also nicht auch auch über Youtube, Snapchat & Co lernen?

Online Lernen

Der Trend online zu pauken, nimmt immer mehr zu und es gibt diverse Plattformen, die Studenten Inhalte online näher bringen. Für jedes Stichwort gibt es Tutorials und Seiten, die Erklärungen bieten. Dabei bekommt man als Student einen direkten Lösungsweg für sein Problem. Auch auf Youtube ist genau dieses Thema groß geschrieben. Ein gutes Beispiel hierfür ist Mathestimme Daniel Jung, der jetzt auch mit PrintPeter kooperiert. (Hier geht’s zum Youtube Channel). Daniel erläutert: „Mein Ziel ist es, den Zugang zu Wissen so simpel wie möglich zu gestalten und bestmögliche Tools dafür zu entwickeln!“

Doch wie kam es zu dieser Entwicklung?

Im Zeitalter der Digitalisierung wurde das Konzept des Lernens komplett umgeworfen. Daniel Jung schildert: „Ich stelle den Status Quo des Bildungssystems nicht nur in Frage – Ich praktiziere mögliche Lösungen, die veralteten Strukturen aufzubrechen!” Vielen Studenten fällt es tatsächlich leichter, wenn sie audiovisuell lernen können und Videos oder Seiten mehrmals in ihrem Tempo schauen oder aufrufen können. Dazu sagt unsere Campus Managerin Luisa: „Mir hilft es sehr mit Youtube Tutorials online zu lernen, da ich die Möglichkeit habe das Video zu pausieren oder zurückzuspulen, um Dinge besser zu verstehen. Diese Möglichkeit habe ich so nicht in der Vorlesung!” Diese Art des Online Lernens ist für jeden Studenten vor allem zeit- und ortsunabhängig, was ein großer Vorteil ist. Im Bett mit einem Kaffee zu lernen, schafft eine schönere Lernatmosphäre als mit 400 Leuten im Vorlesungssaal zu sitzen und angestrengt folgen zu müssen.

Fazit

Online lernen kann zwar nicht die Präsenzzeiten in der Uni komplett ersetzen, jedoch ist es eine sehr gute Ergänzung zu den herkömmlichen Lernmethoden und kann den Unialltag somit um einiges erleichtern. 

ZurückZURÜCK